Backen,  Mittag,  Rezepte

Quiche Wirsing-Nuss

einfach mal eine andere Art an Mittagessen gezaubert… vegetarisch ! Eine klasse Nuss-Wirsing-Quiche


Teig :
200g Mehl
100g kalte Butter
1 Eigelb
Salz
.
Belag :
600g Wirsing
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
3 Eier
100 ml Kochcreme Kokos
200g Schmand
50g geriebener Parmesan
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
40g getrocknete Tomaten
30g Walnusskerne
2 EL Semmelbrösel
3 EL Basilikumöl

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Für den Teig das Mehl und die Butter mit dem Eigelb, 3-5 EL kaltem Wasser und Salz schnell zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Tarteform mit Butter einpinseln. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form legen, dabei einen Rand formen. In den Kühlschrank stellen.

Den Wirsing waschen, putzen und in Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser mit leichtem Biss blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, beides fein würfeln und in einer Pfanne in der Butter glasig anschwitzen. Wieder aus der Pfanne herausnehmen und abkühlen lassen. Den Wirsing untermischen und auf dem Teig verteilen.

Die Eier mit der Kochcreme, dem Schmand und dem Parmesan verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über den Wirsing gießen und im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Brösel : die Tomaten gut abtropfen lassen und zusammen mit den Walnüssen im „Hacker“ zerkleinern. Die Brösel mit dem Öl untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zu Streuseln zerreiben und auf der Tarte verteilen. Weitere 15-20 Minuten goldbraun fertig backen. Aus dem Ofen nehmen und noch warm oder ausgekühlt servieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.